Wilhelm Maxen (1867-1946). Seelsorger, Publizist, Politiker

28.02.2008  /  Uhr


Dr. Thomas Scharf-Wrede (Bistumsarchiv Hildesheim)

In der Reihe „Katholiken und Politik“ widmen sich das Bischöfliche Gymnasium Josephinum und der Verein für Geschichte und Kunst im Bistum Hildesheim gemeinsam der historischen Spurensuche. Mit Wilhelm Maxen wird erstmals ein Repräsentant des erfolgreichen Sozialkatholizismus betrachtet. 1867 in Hildesheim geboren, studierte Wilhelm Maxen nach seinem Abitur am Bischöflichen Gymna-sium Josephinum in Rom Philosophie und Theologie. 1895 kam er nach seiner Priesterweihe nach Hannover, wo er ein halbes Jahrhundert in verschiedenen Funktionen tätig war: als Kaplan an St. Marien, als Vorsitzender des neu gegründeten Caritasverbandes, als Chefredakteur der katholischen Tageszeitung Hannovers, als „Motor“ des Volksvereins, als Politiker – er war einige Zeit Abgeordneter im Preußischen Landtag und im Deutschen Reichstag – sowie als Pfarrer in St. Godehard und St. Marien. Pfarrer Dr. Wilhelm Maxen erwarb sich durch sein vielfältiges und kenntnisreiches Tun weit über das Bistum Hildesheim hinaus große Anerkennung.

Ort: Remter (Hückedahl, 31134 Hildesheim)

Zurück

Veranstaltungen

Mittwoch, 2024-06-05

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Georg Aschoff

Restauration und Neuanfang.
Die Neuumschreibung der hannoverschen Diözesen Hildesheim und Osnabrück vor 200 Jahren

mehr