Gegnerschaft und Verfolgung – Personen und Ereignisse im Umfeld des Josephinums in der NS-Zeit

Vortragsreihe des Bischöflichen Gymnasiums Josephinum.
Vor 75 Jahren übernahmen die Nationalsozialisten die Trägerschaft des Bischöflichen Gymnasiums Josephinum. Am 19. Juni 1943 endete nach mehr als 1100 Jahren vorerst die Autonomie der alten Domschule. Dieses mittlerweile ein Menschenalter zurückliegende Ereignis ist wert, erinnert zu werden in seiner Vorgeschichte und in seinen Folgen. Dabei geht es um Menschen, Ereignisse und Weltanschauungen.
 
5. Juni                  OStD Benno Haunhorst
                           Die Übernahme des Josephinums durch die Nationalsozialisten vor 75 Jahren
13. Juni                StR Malte Lischke
                           Verfolgte Josephiner – Schicksale und Gedenken
21. Juni                Dr. Wolfgang Ender
                           Pater Friedrich Muckermann SJ – Ein konservativer Demokrat und antiliberaler Gegner                 der Nationalsozialisten

Zurück

Veranstaltung

Mittwoch, 20.02.2019

Pfarrer Christoph Hackethal (1899-1942). Leben und Sterben in Christus

Pfarrer Christoph Hackethal (1899-1942). Leben und Sterben in Christus

Am 18. April 1941 wurde der aus Hannover gebürtige Pfarrer Christoph Hackethal in seinem Pfarrhaus in Bad Harzburg verhaftet und wegen angeblich staatswidriger Äußerungen ins Konzentrationslager Dachau verbracht, wo er – ohne Gerichtsprozess, ohne Verurteilung – am 25. August 1942 verstorben ist.

mehr

Diese Webseite nutzt Cookies, um die Nutzung der Webseite zu erleichtern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zum Datenschutz sowie dazu, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zustimmen