Kleine Hildesheimer Bistumsgeschichte

Thomas Scharf-Wrede

Im Jahre 815 durch Kaiser Ludwig den Frommen gegründet, nahm das Bistum Hildesheim unter seinen heiliggesprochenen Bischöfen Altfrid, Bernward und Godehard eine geradezu rasante Entwicklung. In der Reformation wusste sich das kleine Bistum - anders als die Bistümer Verden, Halberstadt und Minden - als katholisch zu behaupten. Welche Entwicklung hat es im Zuge der Industrialisierung des 19. Jahrhunderts sowie nach dem Zuzug von Hunderttausenden Flüchtlingen und Vertriebenen nach 1945 genommen?

Die Kleine Hildesheimer Bistumsgeschichte gibt einen Überblick über die Geschichte eines der flächenmäßig größten Bistümer Deutschlands, das sich heute von der Nordsee bis Hessen sowie von der Weser bis an die Elbe bzw. in den Harz erstreckt.

2014, 88 Seiten, 24 s/w Illustrationen, 29 farb. Illustrationen, 14,8 x 21 cm, Softcover, fadengeheftet

ISBN 978-3-7954-2918-8

€ 9,95

Zurück

Veranstaltung

Samstag, 19.10.2019

Kolloquium am 19. Oktober 2019, 10.00 – 17.00 Uhr

Wie war das eigentlich mit den Synoden in der Geschichte des Bistums Hildesheim? Welche Erfahrungen und Erkenntnisse für die Weiterentwicklung und synodalen Prozesse unserer Kirche von Hildesheim können wir mitnehmen?

mehr

Diese Webseite nutzt Cookies, um die Nutzung der Webseite zu erleichtern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Informationen zum Datenschutz sowie dazu, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zustimmen